Whey Protein kaufen

Informationen zu Whey Protein  Vorteile & Empfehlungen

Muskeltraining und Kraftsport wird immer beliebter, der Wunsch nach einem Traumkörper sorgt dafür,
das immer mehr Menschen in die Fitnesscenter stürmen um zu trainieren und ihre Muskeln zu stählen.

Auch die Ernährung spielt beim Muskeltraining und Bodybuilding eine grosse Rolle.
Eine Eiweissreiche Ernährung ist für einen Bodybuilder und Fitness Sportler unerlässlich.

Wir leben in einer hektischen Welt, und nicht jeder hat Zeit sich eine eiweißreiche Mahlzeit zuzubereiten.
Deshalb ist ein gutes Proteinpulver insbesondere Whey Protein eine gute Alternative.

Es kann natürlich keine gesunde Ernährung ersetzen, aber an stressigen Tagen helfen den Proteinbedarf zu decken.
Das Whey Protein (Molkeprotein) gehört zu den beliebtesten Proteinpulvern im Fitness und Kraftsport.
Hier sehen Sie die 2 Testsieger, alle anderen Whey Proteine in unserer Whey Protein Test Vergleichstabelle.

Unsere Whey Protein Kauftipps

Bild


Bezeichnung
ESN Designer Whey
My Protein Whey
Unsere Bewertung
stars_2
stars_2
Eiweißarten
Whey-Isolat
Whey-Konzentrat
Bemerkung
+++ Bestseller +++
Preis - Leistung Kauftipp
button
button

Was ist Whey Protein?

Molkeprotein ist ein aus Milch gewonnenes Protein mit besonders hoher biologischer Wertigkeit.
Es wird sehr schnell vom Körper aufgenommen, und ist dadurch für den Sportler optimal.
Es gibt verschiedene Arten von Whey Protein:

Wheyproteinkonzentrat (WPC)
Wheyproteinisolat (WPI)
Wheyproteinhydrolysat (WPH)

Wheyproteinkaufen

Das beste Whey Protein kaufen

– Hohe Wertigkeit
– Gute Verträglichkeit
– Steigert die körpereigenen Abwehrkräfte
– Kann den Muskelaufbau fördern
– Regt die Fettverbrennung an
– Schnell und einfach zuzubereiten

 

 

 

 

 

 

Woher kommt der Name Whey Protein?

Whey ist das englische Wort für „Molke“. Whey Protein ist also ein Molkeprotein, das einige Vorteile für den Muskelaufbau mitbringt. Das Whey Protein hat eine hohe biologische Wertigkeit, und wird vom Körper sehr schnell aufgenommen.
Allerdings sollten Sie wissen wenn Sie ein Whey Protein kaufen wollen, das es nicht eine so lange Halbwertzeit wie zb. Casein Protein hat.

Neben dem Casein Protein ist das Whey Protein oder auch Molkeprotein, die wichtigste Proteinsorte der Milch von Säugetieren.
Whey Protein war früher im Prinzip nur ein Abfallprodukt aus der Käseherstellung.
Heutzutage ist es so beliebt weil der menschliche Körper es schnell aufnehmen und nahezu restlos absorbieren kann.
Vollmilchprotein besteht zu 80% aus Kasein, und nur zu 20% aus Molkeprotein (Whey).

Warum ist Whey Protein so gut für den Muskelaufbau?

Über die gute und leichte Aufnahme im Körper, sowie die hohe biologische Wertigkeit haben wir bereits gesprochen.
Doch wie sieht es mit den kleinsten Helfern zum Muskelaufbau aus, den kleinsten Proteinbestandteilen – Aminosäuren.
Whey Protein enthält besonders viel Leucin, und hat deshalb einen stark anabolen Effekt.

Ist jedes Whey Protein qualitativ gut?

Qualitativ muss man stark unterscheiden, den nicht jedes Whey Protein hat die gleiche Zusammensetzung.
Die günstigste Variante des Whey Proteins ist das so genannte „Molkeproteinkonzentrat“.
Es enthält nur 70 – 80% Protein, und ist somit qualitativ bestimmt nicht die erste Wahl.
Neben dem Molkeproteinkonzentrat gibt es noch zwei hochwertigere Varianten des Whey Proteins.
Als erstes zu nennen ist durch das kompliziertere Herstellungsverfahren teurere Molkenproteinisolat.
Das Isolat hat einen Proteinanteil von ca. 90%, und ist somit reiner und hochwertiger als das Konzentrat.
Hervorragend geeignet ist das Whey Protein Isolat bei Laktoseintoleranz, da es praktisch Laktosefrei ist.
Das hochwertigste Whey Protein, ist das Molkenprotein-Hydrolysat.
Der Anteil an Molkenproteinhydrolysat in einem Whey Proteinpulver, schlägt sich natürlich auf den Preis um.
Durch das spezielle Herstellungsverfahren, die Hydrolyse – Aufspaltung von Proteinketten in Peptide,
das die Aufnahme des menschlichen Körpers nochmal vereinfacht, kommt es allerdings auch zu hohen Herstellungskosten.
Zudem ist ein grosser Nachteil des Molkenproteinhydrolysat, ist der bittere Geschmack.
Gerade deshalb findet man hohe Konzentrationen von Molkenproteinhydrolysat, fast nur in Aminosäurentabletten,
und in kleineren Mengen selten auch in Mehrkomponentenproteinen.

Biologische Wertigkeit von Whey Protein

Wenn man sich über Whey Protein informiert, wird man irgendwann auch mal auf den Begriff „Biologische Wertigkeit“ stossen.
Aber was genau bedeutet biologische Wertigkeit, und wie bezieht sich das im speziellen auf Whey Protein?
Die biologische Wertigkeit wurde vom deutschen Ernährungswissenschaftler Karl Thomas entwickelt.
Ganz einfach erklärt ist die biologische Wertigkeit, eine Maßeinheit dafür wie gut Nahrungsproteine,
in körpereigene Proteine umgewandelt werden können.
Desto ähnlicher die Aminosäurenzusammensetzung des Nahrungsproteins dem körpereigenen Proteinen ist,
umso weniger Nahrungsproteine werden für den Aufbau von Körperproteinen benötigt.
Der „Referenzwert“ der biologischen Wertigkeit ist das Vollei.

Ein Vollei hat eine biologische Wertigkeit von 100 (100%).
Zur Zeit der Entdeckung gab es keine wertigere Proteinquelle als das Vollei.

Merke: Whey Protein hat eine biologische Wertigkeit von 104 – 110

Wenn Sie ein Whey Protein kaufen wollen, haben wir die 2 Top Empfehlungen weiter oben aufgelistet.