Soja Protein



Soja wird seit einigen Jahrzehnten aufgrund seiner funktionellen Eigenschaften von der Lebensmittelindustrie verwendet. Die Hülsensojabohne gehört zu den asiatischen Grundnahrungsmitteln und hat darüber hinaus seinen Popularität wegen seiner zahlreichen gesunden Eigenschaften in den letzten Jahren gesteigert. Einige Studien legen nahe, dass die Aufnahme von Soja Herzkrankheiten verhindern kann. Gerade für Vegetarier oder Veganer gilt das Soja Protein als adäquate Energiequelle im Bereich Bodybuilding oder Fitness. Soja Vorteile Mit 90% Eiweißgehalt ist das Soja Protein-Isolat die raffinierteste Form des Soja Protein. Soja Protein-Isolat ist ein vollständiges Pflanzenprotein. Es enthält alle essentiellen Aminosäuren für Wachstum und Muskelaufbau und ist in seiner Qualität und Struktur wie der von Fleisch, Eiern oder Milch. Der Aminosäurespiegel des Soja Protein liegt in einem perfekten Verhältnis von Gesundheit und Wohlbefinden. Weiter weist das Soja Protein eine respektable Menge an Mineralstoffen und Spurenelementen wie Phosphor,Kalium,Eisen oder Zink auf. Das Soja Protein-Konzentrat liegt mit 70% Eiweißgehalt immer noch deutlich über vergleichbaren Molkeprodukten. Klinische Studien ergaben, dass das Soja Protein durch sein vollständiges Aminosäureprofil die Nährwerte anderer Nährstoffe erhöht. Das Soja Protein soll die Möglichkeit an Herzleiden zu Erkranken durch die Senkung des Cholesterin reduzieren. Ebenso konnte gezeigt werden das durch die Aufnahme von Soja Proteinentzündliche Erkrankungen oder Osteoporose minimiert werden. Soja Protein kann sportliche oder athletische Leistungen deutlich steigern. Die im Soja Protein nachgewiesenen Isoflavone haben eine antioxidative Wirkung, beschleunigen die Erholung und beugen Muskelschmerzen vor. Isoflavone wirken als Antikrebsmittel, da sie das Wachstum von Tumoren nachhaltig hemmen und die Proteinproduktion in Krebszellen der Blutgefäße stoppen.

Ein weiterer Pluspunkt des Soja Protein liegt in der langsameren Verdauung gegenüber der des Whey Proteins. Wer sich einmal in den einschlägigen Onlineshops umgesehen hat, konnte unschwer erkennen das es gerade preislich große Unterschiede zwischen Soja und Molke Proteinen gibt. So liegt 1 kg Soja Protein etwa bei 20 EUR , während diverse Molke Proteine die 60 EUR Marke knacken.
Auch für Frauen hat das Soja einiges zu bieten. So soll es beispielsweise Symptome während der Menopause lindern, die Gesundheit der Knochen schützen oder das Risiko einer Brustkrebserkrankung deutlich reduzieren.

Soja Nachteile

Es liegen einige klinische Studien vor, welche nachweisen wollen, dass die im Soja Protein vorhandenen Inhaltsstoffe eine unerwünschte Abnahme von Testosteron und eine Zunahme des weiblichen Sexualhormons Östrogen verursachen. Hier werden als Beispiel die im Soja gefunden Isoflavone angeführt. Diese sollen den Hormonhaushalt stören und zusätzlich zu Problemen der Schilddrüse führen. Unter Ernährungsberatern besteht der Verdacht, Soja können für eine Reihe von Beschwerden wie z.B. Verdauungsstörung, Schilddrüsenunterfunktion, Unfruchtbarkeit oder Energieverlust verantwortlich sein. Soja soll zu Blähungen und den damit verbundenen Flatulenzen führen. Andererseits gehen sehr viele Wissenschaftler davon aus, dass Soja relativ unschädlich sei und die ganze Reihe von Vorteilen deutlich überwiegen. Und es bleibt festzuhalten das alle Lebensmittel, einschließlich Soja, aus vielen Chemikalien bestehen, die für die meisten Menschen vorteilhaft sind, während sie für andere bei unsachgemäßer Verwendung schädlich sein können.

Fazit:

Das Soja Protein ist eine legitime Alternative zu denen am Markt erhältlichen Molke-Produkten. Es bietet eine große Möglichkeit seinen Körper neu zu stimulieren und neue Impulse in Sachen Muskelaufbau zu setzen. Es müssen noch einige Studien folgen um abschließend feststellen zu können ob etwa Soja oder Molke Protein ein Alleinstellungsmerkmal erhält.